Berufsschule: Doppelqualifikation

Doppelqualifikation:
Berufsabschluss und Studienqualifikation

eqdqUnter Doppelqualifikation (DQ) versteht man den Erwerb der Fachhochschulreife (FHR) zusammen mit der dualen Berufsausbildung.

Dies erfolgt durch differenzierten und zusätzlichen Unterricht in der Berufsschule während der Ausbildungszeit, der auf die Fachhochschulreifeprüfung vorbereitet.

Die Dauer der Berufsausbildung (3,5 Jahre) erhöht sich dadurch nicht.

In unserer Schule hat jeder Auszubildende (mit Fachoberschulreife) die Möglichkeit, an der Doppelqualifizierung teilzunehmen. Dafür ist das Einverständnis des Betriebs erforderlich.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Ausbildungsvertrag über eine dreieinhalbjährige Berufsausbildung mit Berufsschulunterricht an der Werner-von-Siemens-Schule
  • Fachoberschulreife
Was kann ich damit anfangen?
  • Berufstätigkeit als Geselle oder Facharbeiter
  • Besuch eines „Meisterkurses“ bei der Handwerkskammer bzw. Industrie- und Handelskammer
  • Studium aller Studiengänge, die an den Fachhochschulen der Bundesrepublik Deutschland angeboten werden
  • Besuch der Fachoberschulklasse 13 mit dem Ziel Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
Berufsziel /Studienziel
  • Die Fachhochschulreife befähigt einen Gesellen bzw. Facharbeiter zu einer qualifizierteren Tätigkeit mit besseren Aufstiegschancen im Handwerk, in der Industrie und bei einer Behörde.
  • Die Berufsausbildung in Verbindung mit der Fachhochschulreife ermöglicht auch das Studium an einer Fachhochschule.Alle Studienrichtungen, die an den Fachhochschulen der Bundesrepublik Deutschland angeboten werden, können gewählt werden.
  • Bei einer von der Berufsausbildung abweichenden Studienrichtung muß eventuell noch ein Praktikum nachgewiesen werden.
  • Nach dem Erwerb der Fachhochschulreife (FHR) können Sie an unserer Schule die Klasse 13 der Fachoberstufe (FOS13) besuchen, die zur allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife (AHR) führt.
Unterrichtsorganisation
  • Berufsbezogen: Wirtschafts- und Betriebsllehre, Errichten und Betreiben von Eneergieverteilungs- und Gebäudeanlagen, Errichten und Betreiben automatisierter Anlagen, Fremdsprache
  • Berufsübergreifend: Deutsch/Kommunikation, Politik/Gesellschaftslehre, Religionslehre, Sport/Gesundheitsförderung
  • Zusätzlich zum Berufsschulunterricht wird das Fach Physik und je zwei Stunden Deutsch, Englisch und Mathematik unterrichtet.
  • Französisch für Schüler(innen), die das Abitur in der Fachoberschulklasse 13 anstreben und in den Jahrgangsstufen 7 bis 10 keinen durchgehenden Unterricht in einer 2. Fremdspache erhalten haben.
Prüfungen und Abschlüsse

Prüfungen:

  • Gesellen- oder Facharbeiterprüfung
  • Fachhochschulreifeprüfung mit den schriftlichen Fächern: Mathematik, Deutsch, Englisch

Abschlüsse:

  • Gesellen- bzw. Facharbeiterprüfung
  • Fachhochschulreife
Diese Seite empfehlen/drucken:
WvS-Schule Köln