Smart Home

Smart Home

 

Ziel der Projektes ist es, ein Vorführobjekt in Form eines Modelhauses zu entwickeln, welches sich mit der Steuerung eines Smart Home befasst. Schwerpunkt hierbei ist die Entwicklung einer Simulation einer Photovoltaik-anlage mit Batteriespeicher, sowie eines Pufferspeichers, welcher mit Hilfe der überschüssigen Energie beheizt wird. Zuletzt erfolgt eine Netzeinspeisung. Als weiterer Schwerpunkt, sollen die Energiezähler als Smart Meter realisiert werden, damit diese an das System angebunden werden und die Zählerstände abrufbar sind. Eine IP-Kamera soll zur Überwachung des Objektes dienen.

Vorab wird in der Dokumentation auf das Thema „Smart Home“ eingegangen und dies näher erläutert. Außerdem werden die Themen „Photovoltaikanlage“ (PV-Anlage), die Dimensionierung einer PV-Anlage sowie die Dimensionierung eines Pufferspeichers behandelt.

In der Projektplanung und -durchführung wird zunächst ein Zeitplan behandelt, der zu Beginn erstellt wird. Folgend werden die Organisation und die Umsetzung des Vorführobjektes beschrieben. Hierbei wird einerseits die Holzkonstruktion und anderseits das Design des Hauses sowie der Frontplatte beschrieben. Es folgt die Planung und Umsetzung der Simulation via SPS-Steuerung, welche das Zusammenspiel der PV-Anlage, des Batteriespeichers, sowie des Pufferspeichers darstellt. Ebenfalls wird die Smart Home-Steuerung, welche in diesem Fall die Smart Meter sowie die IP-Kamera beinhaltet, in allen Vorgehensweisen beschrieben. Auch die Planung und Umsetzung der Schaltpläne wird beschrieben und Besonderheiten, wie die Polungsumkehr am Stromzähler, wird an dieser Stelle hervorgehoben. Die Inbetriebnahme nimmt Stellung zur Planung und Änderung, die bei der Inbetriebnahme durchgeführt werden.

Abschließend wird eine Reflexion des Projektes durchgeführt und auftretende Probleme während des Projektes werden analysiert, wie z.B. der Ausfall des betrieblichen Projektbetreuers. Abschließend wird ein persönliches Fazit des Projektes gezogen.