Juniorwahl an der WvS zur Bundestagswahl 2021

Wie auch schon bei vergangenen Wahlen haben Schülerinnen und Schüler der WvS an der Juniorwahl* zur Bundestagswahl 2021 teilgenommen. 14 Klassen mit insgesamt 245 Wahlberechtigten waren zur Juniorwahl angemeldet, 201 Schülerinnen und Schüler haben letztendlich ihre Stimme abgegeben,, was einer hervorragenden Wahlbeteiligung von 82,04% entspricht.

Gewählt wurde dieses Mal nicht in einer zentralen Wahlveranstaltung, sondern während des Unterrichts im Klassenraum.

Deutlich gewonnen hat als Wahlkreissiegerin mit den meisten Erststimmen (26,9%) Sanae Abdi von der SPD. Mit deutlichem Abstand auf Platz 2, 3 und 4 Karsten Möring (CDU) mit 13,9%, Reinhard Houben (FDP) mit 13,4%, und Lisa-Marie Friede (GRÜNE) mit 12,4%.

Auch bei den Zweitstimmen liegt die SPD mit 21,9% ganz vorne, gefolgt von der FDP mit 19,9% und den GRÜNEN mit 10,4%. Hier spiegelt sich einer der Trends der realen Bundestagswahl wieder, dass viele Erst- und Jungwähler die FDP gewählt haben. (Alle Ergebnisse unserer Schule finden sich im Anhang)

Betrachtet man das Ergebnis der Juniorwahl für alle beteiligten Schulen in unserem Wahlkreis (siehe Anhang), so liegen dort die die GRÜNEN sowohl bei den Erst- als auch bei den Zweitstimmen ganz vorne. Weiterhin auffällig auch hier das starke Abschneiden der FDP bei den Zweitstimmen.

Insgesamt hat die Schülerschaft etwas „linksorientierter“ gewählt als das Gesamtergebnis der Bundestagswahl.

Zuletzt möchte ich mich bei allen Beteiligten (Schüler*innen und Lehrer*innen) für ihre Teilnahme und ihr Engagement bedanken und hoffe auf weiterhin großes Interesse.

Die nächste Juniorwahl steht ja bereits vor der Türe: Landtagswahl NRW 15.05.2022

Knut Bender